Direkt zum Seiteninhalt

Akkupack vorbereiten und herstellen

Haushalt > Technik > Akku Technik

Wenn die recycelten Zellen in ausreichender Menge und Qualität zur Verfügung stehen kann man nun beginnen einen DIY Akkuprojekt beginnen.

Aufgabe: Akku mit folgenden Daten

  • Spannung - 12,6V /

  • Kapazität - 17300mAh /

  • Batterietyp - Li-Ion /


Das bedeutet das 3 Zellen in Serie und 7 Zellen parallel geschaltet werden müssen diese Zusammenschaltung nennt man 3S7P. Daraus ergeben sich dann bei 21 Zellen mit je ca. 2600mAH die geforderten Daten.

Dann wird noch das entsprechende BMS (Batterie Management System) benötigt. Eine Platine die sie Lade- und Entladevorgänge steuert.

Nachdem alle recycelten Akkuzellen mit der gemessenen Kapazität beschriftet wurden, werden jetzt 21 Stück mit möglichst gleichen Werten ausgesucht.

Die große Frage ist nun: Wie ordnen wir die Zellen am sinnvollsten an?
Dafür gibt es ein praktisches Tool namens repackr.
Dieses Tool berechnet die optimale Anordnung der zur Verfügung stehenden Zellen.
Zunächst werden alle Kapazitäten der ausgewählten Zellen eingetragen.
Dann geben wir unsere Konfiguration 3S7P an.

Als Ergebniss erhalten wir z.B. folgende sinnvolle Anordnung unserer Akkuzellen und die zu erwartenden Akku Daten

2685 2658 2699    
2640 2634 2636
2579 2631 2630
2521 2582 2589
2450 2375 2412
2447 2372 2364
2291 2362 2283

Voltage (3.7 nominal) 12.1V
Amp Hours  17.612 Ah
Watt Hours  190.2096 Wh

Die entscheidende Frage: Welche Akkus nehme ich für mein Projekt?
Kann eventuell durch den Link zu Dampfakku.de beantwortet werden.
Hier hat sich Stephan Kraus die Arbeit gemacht und eine Akku Datenbank erstellt. Perfekt und sehr nützlich, danke.

18.04.2021
Zurück zum Seiteninhalt